Antonius-Schule
/

Neukirchen-Vluyn

 

 

 18.06.2021

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich den Medien entnommen haben, wird die Maskenpflicht auf dem Schulhof ab Montag aufgehoben. Im Schulgebäude und während des Unterrichts im Klassenzimmer müssen die Masken allerdings weiter getragen werden. Achten Sie also bitte darauf, dass Ihr Kind eine (oder mehrere) Masken in der Schultasche hat.

Da die Kinder so lange keinen regulären Unterricht hatten und sie sich so langsam wieder in den Unterrichtsalltag eingefunden haben, werden wir bis zu den Sommerferien auf hitzefrei verzichten. Die KollegInnen achten darauf, dass für die Kinder trotzdem eine angenehme Lernatmosphäre herrscht.  An heißen Tagen werden wir jedoch keine Hausaufgaben aufgeben.

Mit freundlichen Grüßen

K. Bongardt-Mosbach



31.05.21

Liebe Eltern,

nun dürfen auch die Schulen offizielle Bescheinigungen über das Vorliegen eines positiven oder negativen Tests zum Nachweis des SARS-CoV-2 Virus im Rahmen der Pooltestung von Schülerinnen und Schülern (PCR-Testung) ausstellen. Sie können diese Bescheinigung immer jeweils einen Tag nach der Testung erhalten, sobald uns das Ergebnis der Pooltestung vorliegt.

Die Tests für die Klassen 1 und 2 finden am Montag und Mittwoch statt, die Klassen 3 und 4 werden dienstags und donnerstags getestet.

Bitte informieren Sie die Klassenlehrerinnen, wenn und wann Sie die Bescheinigung für Ihr Kind benötigen.

Mit freundlichen Grüßen

K. Bongardt-Mosbach




27.05.21

Liebe Eltern,

aufgrund der sinkenden Inzidenzwerte kehren wir ab Montag, 31.5.21, wieder in den vollen Präsenzunterricht zurück.

Das heißt, dass alle Kinder ab diesem Tag wieder an jedem Tag Unterricht in der Schule haben. Dabei bleibt die Maskenpflicht sowohl auf dem Schulhof als auch im Schulgebäude und im Klassenraum weiter bestehen. Auch die Lolli-Tests finden weiter zweimal in der Woche für jedes Kind statt. 

Änderungen am Stundenplan sind erst einmal nicht notwendig, da sowohl unsere Sporthalle als auch das Schwimmbad noch nicht genutzt werden dürfen und der Sportunterricht daher wie bisher draußen und teilweise in Einzelstunden erteilt werden kann. 

Der Jekits-Unterricht kann auch wieder in der Schule statt finden. Informationen hierzu erhalten Sie über die Jekits-Lehrer.

Die Betreuung im Offenen Ganztag kann ab dem 31.5. ebenfalls wieder von allen für das Schuljahr 2020/21 angemeldeten Kindern in Anspruch genommen werden. Bitte geben Sie bis zum 26.05.21 eine kurze Rückmeldung an Frau Behnke-Macht  (katja.behnke-macht@neukirchener.de) oder an die Schule und teilen Sie uns mit, ob Sie die Betreuung jetzt wieder benötigen.

In dieser Woche hat die Gruppe B am Mittwoch und Freitag Unterricht, die Gruppe A kommt bitte am Donnerstag zur Schule.

Mit freundlichen Grüßen

K. Bongardt-Mosbach






17.05.21

Liebe Eltern,

im Falle eines positiven Lolli-Gruppentests (für die gesamte Lerngruppe des Tages) müssen Sie mit Ihren Kindern zuhause einen Einzeltest durchführen. Nur für diesen Fall erhalten die Kinder ein Testkit. Bitte benutzen Sie dieses nur, wenn die Klassenlehrerin Ihres Kindes Sie dazu auffordert!

Ansonsten geht es erst einmal mit dem Wechselunterricht weiter. Hier sehen Sie die Daten bis zu den Sommerferien:

Gruppe A: 17.5., 19.5., 21.5., 27.5., 31.5., 2.6., 8.6., 10.6., 14.6., 16.6., 18.6., 22.6., 24.6., 28.6., 30.6., 02.07.

Gruppe B: 18.5., 20.5., 26.05., 28.05., 1.6., 7.6., 9.6., 11.6., 15.6., 17.06., 21.6., 23.6., 25.6., 29.6., 01.07. 

Sollten sich Änderungen ergeben - etwa durch ein Rückkehr zum Präsenz- oder Distanzunterricht - werden wir Sie umgehend informieren.

Herzliche Grüße

K. Bongardt-Mosbach


06.05.2021

Liebe Eltern,

am kommenden Montag, den 10.05.21, beginnen wir wieder mit dem Wechselunterricht.  Die Gruppe B hat am Montag und die Gruppe A am Dienstag Unterricht. Der bisher bekannte Stundenplan gilt weiter. Am Mittwoch findet der Unterricht wegen einer bereits lange geplanten ganztägigen Lehrerfortbildung als Studientag zu Hause statt. Die Notbetreuung ist geöffnet.

Mit dem beginnenden Wechselunterricht gibt es eine Änderung in der Durchführung der Corona-Testungen in den Grundschulen: An die Stelle der Antigen-Schnelltests tritt der sogenannte Lolli-Test. Sie werden über die Klassenlehrerinnen hierzu einen Elternbrief mit Informationen erhalten.

Unter dem Link  https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests finden Sie bereits alle wichtigen Informationen. Ein Video zum Lolli-Test können Sie sich unter https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-0 ansehen.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Viele Grüße

K. Bongardt-Mosbach



01.05.2021

Liebe Eltern,

in der kommenden Woche bleiben wir weiter im Distanzunterricht.  Wenn der Inzidenzwert weiter unter 165 bleibt, können die Schulen im Kreis Wesel frühestens am Montag, 10.05.21 in den Wechselunterricht zurückkehren. Wir werden Sie so früh wie möglich darüber informieren, ob dies so sein wird.

Hier der gesetzliche Hintergrund dieser Entscheidung:

 

§ 1 Coronabetreuungsverordnung – CoronaBetrVO vom 23. April 2021

 

Abs. 13

 

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales macht gemäß § 28b Absatz 3 Satz 7 in Verbindung mit Absatz 1 Satz 3 und 4 des Infektionsschutzgesetzes bekannt, ab welchem Tag in welchen Kreisen und kreisfreien Städten die Untersagung von Präsenzunterricht nach § 28b Absatz 3 Satz 3 des Infektionsschutzgesetzes gilt.

 

In diesen Kreisen und kreisfreien Städten sind ab diesem Tag schulische Nutzungen im Sinne von Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 bis 3 untersagt.

 

Abs. 14

 

Die Untersagung schulischer Nutzungen gemäß Absatz 13 Satz 2 endet jeweils mit Beginn des ersten Montags nach dem Tag, an dem das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales gemäß § 28b Absatz 3 Satz 8 in Verbindung mit Absatz 2 Satz 3 und Absatz 1 Satz 3 und 4 des Infektionsschutzgesetzes bekannt gemacht hat, dass die Beschränkung des Schulbetriebs auf Distanzunterricht nach § 28b Absatz 3 Satz 3 des Infektionsschutzgesetzes für den jeweiligen Kreis oder die kreisfreie Stadt gemäß § 28b Absatz 3 Satz 6 in Verbindung mit Absatz 2 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes außer Kraft tritt.

 

 

 

 

 


Demnach können die Schulen frühestens am Montag, 10. Mai wieder in den Wechselunterricht zurückkehren.

Wenn Sie die Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, geben Sie bitte in jedem Fall die Anmeldung ab. Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht ohne eine Anmeldung zur Notbetreuung. Danke!

 

Mit herzlichem Dank und freundlichen Grüßen

K. Bongardt-Mosbach


27.04.2021

Liebe Eltern,

da die Inzidenzzahlen im Kreis Wesel seit 3 Tagen über 165 liegen, gehen wir ab Donnerstag, 29.04., wieder in den Distanzunterricht zurück. Die Notbetreuung bleibt bestehen. 

Die Kinder haben Material für diese Woche erhalten, welches sie bitte zuhause erledigen. 

Das Material für die kommende Woche erhalten die Kinder zum Teil heute oder morgen, zum Teil an dem Tag, an dem sie die Wochenpläne für diese Woche abgeben sollen. Die Klassenlehrerinnen werden Sie über die Termine informieren.

Bleiben Sie gesund!

 Viele Grüße

K. Bongardt-Mosbach




15.04.2021

Liebe Eltern,

ab Montag, 19.04.2021, dürfen wir erst einmal wieder in den Wechselunterricht zurückkehren. Am Montag beginnt die Gruppe A mit dem Präsenzunterricht in der Schule, die Gruppe B arbeitet zu Hause. Am Dienstag kommt dann die Gruppe B zur Schule und die Gruppe A arbeitet zu Hause. Weitere Informationen erhalten Sie über die Klassenlehrerinnen oder das Padlet der Klasse.

Zweimal in der Woche testen die Kinder sich unter unserer Aufsicht mit dem Selbsttest der Firma SIEMENS Healthcare (Infos dazu finden Sie hier:  https://www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten)

Wir haben die Tests in dieser Woche bereits zweimal in der Notbetreuung durchgeführt. Außer einem Kitzeln in der Nase gab es keine Beanstandungen. Die Kinder - auch die Kinder der Klasse 1 - konnten den Test nach Anleitung selbstständig durchführen.

Da die Tests nun verpflichtend sind, können Kinder, die nicht an einem Test in der Schule oder einem "Bürgertest" (siehe unten) teilnehmen sollen, die Schule nicht besuchen. Sie bleiben dann im Distanzunterricht und erhalten dieselben Aufgaben wie die Kinder, die im Wechselunterricht sind. Es gibt keine Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichtes.

Bitte teilen Sie mir umgehend mit, wenn Ihr Kind nicht an den Selbsttests in der Schule teilnehmen soll. Ich brauche dann auf jeden Fall auch die Information darüber, ob Ihr Kind an einer Teststelle getestet wird und Sie zweimal wöchentlich eine Bescheinigung über die Testung vorlegen oder ob Ihr Kind ausschließlich im Distanzunterricht bleibt.

Sollte der Fall eintreten, dass ein Test positiv ist, werden die Eltern des Kindes benachrichtigt, damit es umgehend abgeholt wird. Bis die Eltern oder eine von ihnen beauftragte Person eintreffen, bleibt eine Lehrerin mit dem Kind in der Blumenhalle, auf dem Schulhof oder in einem ungenutzten Klassenraum.

Hier (bitte anklicken) finden Sie Informationen darüber, wie es weitergeht, wenn der Selbsttest bei einem Kind positiv ausfällt.

Bei Anwendungsfehlern kann es vorkommen, dass der Test ungültig ist. In diesem Fall werden wir den Test wiederholen. 

Sollten Sie noch Fragen haben, schreiben Sie mir bitte eine E-Mail oder hinterlassen Sie eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter.

Mit freundlichen Grüßen

K. Bongardt-Mosbach, Schulleitung




09.04.2021

Liebe Eltern,

anders als vor den Ferien angekündigt, beginnen die Grundschulen ab Montag, 12.04.21 erst einmal mit einer Woche Distanzunterricht. Die Klassenlehrerinnen werden Ihnen zu diesem Thema  weitergehende Informationen zur Organisation zukommen lassen. 

Weiterhin wird es ab der kommenden Woche eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. Bei uns sind diese Selbsttests mittlerweile an der Schule eingetroffen, sodass wir die Testungen nun organisatorisch vorbereiten können.

Zum Thema "Testpflicht" zitiere ich aus der Mail des Ministeriums vom 08.04.21:

Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Für Kinder, die zuhause nicht angemessen betreut werden können, bieten die Schulen  der Primarstufe auf Antrag der Eltern ein Betreuungsangebot an. Bei uns findet diese Notbetreuung wie bisher in den Räumen des Offenen Ganztags zu den  gewohnten Zeiten statt. Bitte schicken Sie uns bei Bedarf das Anmeldeformular möglichst heute noch zu. Dies gilt vor allem für Kinder, die bisher nicht in der Notbetreuung waren!

Angebote des offenen Ganztags werden noch nicht regelhaft aufgenommen.

Die Betreuung findet an allen Tagen (Montag-Freitag) statt. Die Betreuung findet für Kinder, die im Normalbetrieb an der OGS oder anderen Betreuungsangeboten teilnehmen, zeitlich im üblichen Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums statt, der auch im Normalbetrieb stattfinden würde. Für Kinder ohne OGS- bzw. Betreuungsvertrag kann die Betreuung im Rahmen der Unterrichtszeiten in Anspruch genommen werden. Individuelle Regelungen können vor Ort getroffen werden. Eine regelmäßige Teilnahme ist anzustreben, um die Planungssicherheit für Schulen und Träger zu erhöhen.


Nähere Informationen zum Schulbetrieb finden Sie auf der Homepage des Schulministeriums:

  https://www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

Mit freundlichen Grüßen

K. Bongardt-Mosbach